Peter-Kat: Bewertungen für den Inserenten

Bewertungen für den Inserenten "Peter-Kat"

Für den Inserenten wurden bisher 11 Bewertungen abgegeben. Inserenten können festlegen, ob für sie alle jemals abgegebenen Bewertungen oder nur die Bewertungen der letzten zwei Jahre angezeigt werden sollen. Für diesen Inserenten werden alle jemals abgegebenen Bewertungen angezeigt.

... und wieder nur gut :)
  • Törn im Juni 2017, Seegebiet/Strecke: Ionisches Meer

Im Juni 2017 war ich wieder beim Peter auf dem Kat. Es war schön, das Boot auch mal an Land zu sehen, da wir fast zeitgleich zum Saisonstart eingetroffen sind. Selbstverständlich habe ich etwas geholfen, das Boot nach der Einwinterung wieder klar zu machen.

Dann auf dem Wasser. Das Boot läuft wirklich gut. Und Peter ist ein Mensch, der sobald es geht, die Segel setzt. Immer wieder wunderten wir uns über andere, die auf einem Segelschiff, trotz gutem Wind unter Motor fahren.

Da Peter schon Jahre in der Gegend ist, kennt er natürlich sehr viele Leute. Einheimische, wie auch andere Segler. Als sein Gast, kommt man quasi als Freund unter Freunden.

Ob einsamme Buchten unter Anker oder Häfen mit etwas Trubel. Selbstversorgung oder Restaurantbesuche. Alles geht.

Und es gibt nichts schöneres, als am Morgen nach dem Aufstehen zu Aufwachen ins Wasser zu springen.

Peter, ich hoffe das wir uns nächstes Jahr wieder auf der "Chehili" sehen :)

Torsten

Bewertung abgegeben am 27.06.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Kat segeln im schönen Griechenland
  • Törn im August 2016, Seegebiet/Strecke: Ambrakischer Golf und nördlich der ionischen Inseln

Ich war zwischen Juli und August 2016 bei Peter auf seinem Wharram zu Gast und habe jeden Moment geniessen können. Peter ist ein erfahrener Segler und hat seinen Kat gut im Griff. Wir haben viel gesegelt und ich konnte viele neue Plätze kennen lernen, an die ich sonst wohl nie hingekommen wäre.
Hier könnte ich noch viele Dinge aufzählen die mir gefallen haben, aber erlebt sie doch selbst.
Danke für die Zeit Peter!
Liebe Grüsse
Sebastian

Bewertung abgegeben am 17.08.2016 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Traumurlaub!
  • Törn im September 2014, Seegebiet/Strecke: Preveza - Ionisches Meer

Es gibt nichts an dieser Woche auszusetzen.
Die Duchung war unkompliziert und ein Anruf hat gereicht um Zeit und Ort des Treffens zu fixieren.
Gesagt getan: Flug gebucht, nach Preveza geflogen und ehe man sich versah, war man mitten im Traumurlaub.

Peter ist ein wirklich erfahrener Skipper, der uns nicht nur wunderschöne Buchten gezeigt hat, sondern auch unseren Kentnissen über die grichische Philosophie und Kultur auf die Sprünge geholfen hat. Selbst für einen kleinen Sprachkurs haben die wenigen Tage an bord gereicht.

Leider war die Woche an Bord viel zu kurz. Aber die Sieben Tage an Bord haben gereicht um aus einem Segeltörn mit fremden einen Segeltörn mit Freunden zu machen.

Bewertung abgegeben am 15.04.2015 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Katsegeln vom Feinsten
  • Törn im September 2014, Seegebiet/Strecke: Griechenland Lefkas

Die Woche vom 19 bis 26.09.2014 in den Griechischen Gewässern um Lefkas haben uns alles geboten was man von einem Törn erwartet.
Peter Schlanke hat mit uns viele wunderschöne Buchten angefahren, und uns eigenverantwortlich am Ruder Kurs und Ziel ansteuern lassen und uns vieles über die Kultur und Geschichte der Orte erzählen können.
Katsegeln unter allen Bedingungen von der Flaute bis Windstärken 6 bis 7 unter vollen Segeln war ein wirklich besonderes Erlebnis vor allem konnten wir uns immer voll auf die Erfahrung unseres Skippers verlassen der als wirklicher Segel- Profi das Revier und die Wetterbedingungen sicher und zuverlässig eingeschätzt hat. Peter und sein Kat kann mit ruhigem Gewissen an alle Interessierten weiterempfohlen werden.
Mein Dank an Peter hier für eine unvergessene wunderschöne erholsame Woche auf seinem Kat Chehili. Mit vielen Grüßen Norbert

Bewertung abgegeben am 13.12.2014 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Nächstes Mal wieder!
  • Törn im Juni 2013, Seegebiet/Strecke: Bucht Kalami, Sajada, Paxos, Antipaxos, Plataria

Ich bin vom 08.06. bis 18.06.2013 mit dem Katamaran „Chehili“ mitgesegelt. Während dieser Zeit waren wir in der Bucht Kalami auf Corfu, in Sajada, auf der Insel Paxos und Antipaxos, Plantaria. Alle meine Kenntnisse vom Segeln auf einem Katamaran begrenzten sich auf verschwommene Vorstellungen von Polynesien und auf das Lied „I am sailing“...

Daher hat der Name James Wharram, der den ersten ozeantauglichen Katamaran baute und den der Skipper mit Ehrfurcht mehrmals erwähnt hat, während er über den Katamaran erzählte, keinen Eindruck auf mich gemacht. Der Name war mir unbekannt. Erst als die erste Aufregung vorbei war, habe ich angefangen, die Vorteile des Katamarans richtig kennen zu lernen: relativ große und bequeme Kajüten, in der in einer sogar eine gut zusammengestellte Bibliothek ihren Platz gefunden hat. Die Innenausstattung aus Mahagoniholz gibt den Kabinen ein edles Aussehen und eine kleine, aber gemütliche Küche, in der alles seinen Platz hat, gibt es auch...

Aber das alltägliches Leben beim Segeln spielt auf dem großen Deck ab, wo wirklich für alles und für alle genug Platz ist. Das interessanteste für mich war das Spiel zwischen Segel und Wind zu beobachten. Aber nur beim Beobachten sollte es nicht bleiben: der Skipper freute sich sehr, wenn seine Gäste Interesse am Segeln zeigten und er war immer bereit, alles über das Segeln, über die Tücken des Windes und des Wetters zu verraten. Trotz aller modernen Geräte an Bord muss ein Segler ein Gefühl für den Wind haben (ich würde sagen, „Wind im Blut haben“), sonst ist er kein richtiger Segler. Der Skipper selbst ist ein passionierter Segler. Er lebt seinen Traum – das Leben mit Meer und Wind – und wenn ein guter Wind weht, ist er nicht mehr zu halten und in seinem Element.

Der Skipper hat aber auch einen vernünftigen Kompromiss zwischen Segeln und dem Wunsch seiner Gäste, das „Land zu erkunden“, gefunden. Da er selber „ein Griechenlandsfan“ ist, ist er genau der Richtige, um ein ursprüngliches Griechenland, das von Touristen noch verschont geblieben ist, zu zeigen. So hat er die schönsten Buchten und ursprüngliche, gemütliche Dörfer gezeigt. Hier habe ich noch einen Vorteil des Katamarans kennengelernt: dank seinem niedrigeren Sitz, konnten wir flache Meerengen passieren (wie z.B. die so genannte „Beringstraße“) und sehr nahe ans Ufer heranfahren.

Ich habe das Segeln auf der „Chehili“ auch bei (für mich!) relativ starken Wind erlebt. Dabei habe ich festgestellt, dass ich das Leben auf einem Katamaran bei einer Geschwindigkeit von 9 Knoten nicht „zum Kotzen“ finde. Ich war Herrn Wharram für seine ausgeklügelte Konstruktion des Katamarans, dankbar.

Ich habe den Skipper auch als einen Kenner der griechischen Musik und als einen sehr interessanter Gesprächspartner erlebt.

Nach einem mit Sonne, Wind und Meer erfüllten Tag ist es besonders angenehmen, sich im Hafen mit Freunden und Bekannten zu treffen und bei einem Bierchen über die Welt und Odysseus (!) zu plaudern und dabei zu wissen, dass nach einer Nacht auf Deck, wo man alle Sterne und Sternschnuppen zählen könnte, ein neuer strahlender Tag auf einen wartet!

Ich fühlte mich sehr wohl und geborgen auf der „Chehili“. Dankeschön, Peter! Beim nächsten Mal bin ich wieder dabei!

Bewertung abgegeben am 18.09.2013 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

... wenn wirklich weniger mehr ist
  • Törn im September 2013, Seegebiet/Strecke: Preveza

... wenn wirklich weniger mehr ist, dann gilt das hier bei Capitano Peter auf der Chihili. Völlig unkonventionell, frei von allen Zwängen, weg von Touristenströmen, in den abgelegensten Tavernen, den einsamsten Stränden, bei echter und guter Musik, gutem Essen, Bier und Tsipouro, täglichem Baden, leben mit dem Meer, und, und, und, einfach mal die Welt vergessen.
Ganz nach dem Motto "nach den guten Jahren kommen die Besten" war diese Woche ein wunderschöner Einstieg in mein neues Lebensjahrzehnt. Mein Dank gilt Dir Peter und meinen drei Mitfuchzigern
und vor allen unseren Mädels, die sich das ausgedacht haben.

Bewertung abgegeben am 17.09.2013 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

nicht zu toppen Hammerstark
  • Törn im Juni 2012, Seegebiet/Strecke: ionisches Meer Preveca

warum so alte Hasen wie Hausner und Schenk auf einen Cat gekommen sind jetzt weis ich es. Cat segeln ein Wahnsinnsgefühl.
Werde die Tage niemals vergessen Fahrtensegeln pur. Egal ob bei Leichtwind oder Starkwind in jeder Situation begeisternd. Habe gerade im Kopf ewig weit entfernt ein Millionencat aus französischer Produktion, Peter der unglaublich wissende Bootseigner übernimmt mehr oder weniger mal zwischendurch unterm Kochen kurz das Ruder trimmt die Segel und übergibt mir wieder das Schiff. Gänsehaut bei Hochsommertemperatur läuft mir über den Körper wie dieser Cat fahrt aufnimmt und bei diesem langen Schlag in reissender Fahrt das Millionenprojekt überholt. Essen ist fertig die Anmerkung von Peter es lebe Sir James Wharram. Kann wirklich jeden der einmal das richtige Segeln erleben will nur nahelegen sich das einmal zu gönnen und am Rande bemerkt Peter bereist nicht nur seit vielen Jahren diese Reviere sondern es macht Eindruck er kennt da unten jeden Stein und die Geschichte Odysseus lebt bei im nicht in Vergangenheit sie ist wirklich gegenwärtig. Danke Peter es war mein schönstes Urlaubserlebnis in meinen doch langen leben.

Bewertung abgegeben am 16.03.2013 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Traumhafter Segeltörn !!!
  • Törn im September 2012, Seegebiet/Strecke: Amphragischer Golf - Levkas - Patras Golf

Ein traumhafter Segelurlaub in Griechenland! Wer die Seele baumeln lassen will, in einsamen Buchten baden und übernachten will, an Bord klönen und Musik hören will oder in ausgewählten Restaurants die griechische Küche genießen will, ist mit diesem Skipper bestens bedient. Und wer außerdem noch Segeln will (und nicht motoren) ist auf jeden Fall auf diesem Schiff und mit diesem Skipper an der richtigen Adresse. Super auch die Revierkenntnis des Skippers.
Besonders zu empfehlen für Leute, die noch Sinn für Abenteuer haben und auf den Komfort von Luxusyachten gerne verzichten können.
Vielen Dank, lieber Peter, ich werde wiederkommen

Bewertung abgegeben am 27.01.2013 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Gekündigt
  • Törn im Juni 2011, Seegebiet/Strecke: Auf Odysseus Spuren

Also, der Skipper warf mich aus dem Boot (Nach Rückführung ins Heimathafen ) weil ich beim Essen ihm gesagt habe, dass ich im Moment keine kirchenphilosophischen Vorträge zu hören gedenke. Schliesslich waren wir beim Essen und so tiefschürfende Gespräche waren im Moment nicht meine Sache. Darauf sagte er nur ein Wort, nämlich A....loch. Danach behandelte er mich wie wenn ich ein Krimineller oder ein Mensch der nicht kommunizieren kann, was ich aber sehr wohl kann. Also, wenn jemand bei ihm bucht dann sollte er wissen, dass der Skipper Gymnasiumsdirektor war und somit ein gewisses geistiges Niveau bei ihm ein Muss ist. Ich blieb dann noch im Ort wo ich von andern, Griechen, hörte, dass er in teil Restaurants nicht bedient wird, weil er eben ein besonderer Deutscher ist.

Bewertung abgegeben am 02.01.2013 von einem Benutzer ohne Benutzername

Stellungnahme des bewerteten Inserenten:

Lobenswert, dass sich ein älterer Herr entschließt, seinen alten Traum vom Segeln zu verwirklichen. Es stellte sich aber schnell heraus, dass dazu seine körperliche Konstitution nicht mehr ausreichte. Schon das Ein-und Aussteigen vom Beiboot erwies sich als Problem. Er hatte daher auch keine rechte Freude am Segeln und ich hatte Bedenken wegen seiner Sicherheit, so dass ich ihn (wohlgemerkt mit seinem Einverständnis!) schon am zweiten Tag zurückbrachte. Die Angaben zu meiner Person sind falsch!

Stellungnahme abgegeben am 15.01.2013

Kontakt zum Verfasser der Bewertung aufnehmen

zum Seitenanfang

Traumurlaub, leider viel zu kurz
  • Törn im August 2012, Seegebiet/Strecke: Griechenland, Ionische Inseln

Viel zu viel zu entdecken mit diesem schönen Boot und super Crew unterwegs bei schönstem Wetter in tollem Revier. Eine Woche ist da einfach nicht genug. Man muss wohl sagen, alle großen Versprechungen der tollen Homepage sind tatsächlich wahr! Weiter so, Peter! Und vielleicht bis bald mal.

Bewertung abgegeben am 02.09.2012 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Super Kat mit einem super Kapitän
  • Törn im August 2012, Seegebiet/Strecke: Ionisches Meer

Die beste Entscheidung war, auf diesem wunderschönen Kat mitzusegeln. Mit einem Mono wäre ich nicht glücklich geworden :) Auch der Kapitän hatte Geduld und war die Ruhe in Person, was sich auf alle Mitsegler übertragen hat. Keine Hektik und vollstes Vertrauen zu ihm ermöglichten mir einen genußvollen Segelurlaub über 14 Tage lang. DANKE PETER!
Und die Musik an Bord war Weltklasse! :)

Bewertung abgegeben am 19.08.2012 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

HandGegenKoje.de  |  Nutzungsbedingungen und AGB  |  Grundsätze für Bewertungen  |  Impressum und Haftungsausschluss  |  Hinweise zum Datenschutz