Segler40: Bewertungen für den Inserenten

Bewertungen für den Inserenten "Segler40"

Für den Inserenten wurden bisher 3 Bewertungen abgegeben. Inserenten können festlegen, ob für sie alle jemals abgegebenen Bewertungen oder nur die Bewertungen der letzten zwei Jahre angezeigt werden sollen. Für diesen Inserenten werden alle jemals abgegebenen Bewertungen angezeigt.

in san blas bei den kuna
  • Törn im Januar 2017, Seegebiet/Strecke: linton bay-san blas-colon

ein recht junges, gepflegtes, komfortables schiff (katamaran) mit reichlich platz in 2 gästekabinen mit je eigenem bad.
es gibt 2 kühlschränke, 3 flammen und backofen (leider keinen grill), küchengeräte, gelegentlich wurde der wassermacher angeworfen, sogar einmal in 4 wochen die bordeigene waschmaschine, ein teil der energie kommt vom solarpaneel. im kuna-gebiet darf man nicht angeln, insofern vermißten wir die angel auch nicht. der besitzer segelt seit vielen jahren und behandelt sein eigentum sehr penibel.
in der vorbereitung hätte ich mir etwas mehr info zum revier und dem, was wir mitbringen müssen, gewünscht, da es in ein sehr abgelegenes gebiet mit extrem wenig versorgungsmöglichkeiten ging, aber die mitpassagiere und ich haben den großeinkauf auf dem hinweg mit dem taxi gut gemanagt. leider war bei unserer ankunft der außenborder unbrauchbar und die ruder im dinghy zu klein, AB konnte aber nach 2 wochen repariert werden. wegen starkwindvorhersage für die kommenden tage starteten wir gleich zu einem nachttörn. leider war an diesem tag die wasserleitung im ausgangshafen unterbrochen und wir mußten mit halbvollen tanks ablegen und sparen bis wir nach einer woche bei einem stop etwas wasser tanken konnten.
in der zweiten törnhälfte gab es versorgungsprobleme, da es im kuna-gebiet nur ca 1x wöchentlich ein motorboot mit etwas obst und gemüse und mit glück mal einen fisch zu kaufen gibt, ansonsten absolut minimal. die einheimischen leben von gefangenem fisch und kokosnüssen.
der eigner hatte bereits etwas revierkenntnis und segelte mit uns zu den herrlichsten plätzen der sensationell schönen inseln.
wer möchte, kann von ihm sicher noch lernen: für erfahrene weltreisende, sprachkundige, segler, köche hat er immer einen ratschlag parat, zu allem und jedem - wobei ich nicht sagen möchte, daß er alles besser weiß.
die bordroutine funktionierte gut, etwas mehr voraussicht und abstimmung zwischen skipper und crew hätte gutgetan.
meist hat mein 2 wochen mitreisendes seglerpaar gekocht, großartig! danke! sogar noch, als nach 10 tagen das gas ausging und für 2 wochen nur noch eine induktionsplatte zur verfügung stand.
hauptgrund für 4 wochen an bord war für mich die angekündigte panamakanal-passage, für das segelgebiet san blas wären 2 wochen durchaus ausreichend gewesen.
bei meiner ankunft teilte der eigner mit, daß er aus persönlichen gründen den kanal nun doch nicht passieren, mir und dem mitsegler des 2. törns jedoch helfen würde, eine alternative mitreisemöglichkeit zu finden. dies klappte nachdem ich auch selbst noch bei der arc nachgefragt hatte schlußendlich glücklicherweise.
ich danke meinen insgesamt 3 mitseglern für die schöne zeit mit ihnen.
der eigner beteiligt sich nicht am kochen und zahlt nicht mit in die bordkasse ein - da man keinen einfluß auf die anzahl der passagiere hat, sollte man vor der reise darüber informiert sein.
wer gute laune und schöne bücher mitbringt und nicht allzuviel weiterbildung im seglerischen erwartet, kann hier gut aufgehoben sein.

Bewertung abgegeben am 14.02.2017 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

ein Geheimtipp !!
  • Törn im September 2014, Seegebiet/Strecke: Ibiza

Skipper Reinhard und seine Lebensgefährtin Simone behalte ich in sehr guter Erinnerung und freue mich, wenn es im April 2015 wieder zusammen losgeht.
Beide sind ausgesprochen nett, kommunikativ und haben sehr gute Segel- und Revierkenntnisse.
Das kann ich als selbst guter Segler beiden bescheinigen.
Seine eigene Yacht pflegt er wie sein Wohnzimmer zu Hause, immer aufgeräumt und picobello, kleine Schäden werden umgehend instandgesetzt.
Es gibt ausreichende kleine seglerische Auszeiten, in denen man in tollen ausgewählten Buchten ausruhen, relaxen oder einfach chillen kann. Dazu wird der passende Sundowner nicht vergessen. Es paßt alles zum wunderschönen Ambiente.
Weiterhin wünsche ich immer eine Handvoll Wasser unter dem Kiel.

Bewertung abgegeben am 31.12.2014 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

Sehr nette Crew, tolles Schiff - empfehlenswert
  • Törn im Oktober 2014, Seegebiet/Strecke: Rabat (Marokko) - Kanarische Inseln

Wir sind im Oktober 2014 zu zweit mit Simone und Reinhard von Rabat auf die Kanarischen Inseln gesegelt. Trotz der anstrengenden 4-tägigen Überfahrt von Rabat auf die Kanarischen Inseln, war die Stiummung an Board immer ausgezeichnet. Reinhard ist ein erfahrener und ruhiger Skipper, bei dem wir uns nicht nur jederzeit gut aufgehoben gefühlt, sondern auch viel in Bezug aufs Segeln gelernt haben. Seine Partnerin Simone ist nicht nur die "gute Seele" des Schiffes, sondern auch jemand, mit der man nächtelang über "Gott und die Welt" quatschen kann.
Hervorzuheben ist noch der Parasailor, eine Art Spi mit einem Loch in der Mitte - dieses Segel auf einem Kat ist einfach der Hammer bei achterlichen Winden. Es machte uns das Segeln um so viel einfacher in der ein oder anderen Nacht mitten auf dem Atlantik.
Es waren sehr schöne 10 Tage in denen wir viel Spass hatten, uns jederzeit auf die beiden Skipper verlassen konnten und viel an guten Erinnerungen mitnehmen konnten. ++++++

Bewertung abgegeben am 12.11.2014 von einem Benutzer ohne Benutzername

zum Seitenanfang

HandGegenKoje.de  |  Nutzungsbedingungen und AGB  |  Grundsätze für Bewertungen  |  Impressum und Haftungsausschluss  |  Hinweise zum Datenschutz