Mitsegeln und Kojencharter: Eintrag nicht mehr verfügbar

Der gewünschte Eintrag ist nicht mehr verfügbar

Es ist ein Fehler aufgetretenDer Eintrag #041046 ist regulär abgelaufen oder wurde vorzeitig gelöscht. Nachstehend werden stattdessen aktuelle Einträge desselben Inserenten angezeigt.

Themse runter, Elbe rauf: London - Hamburg

Mitsegeln im Revier Atlantik: Westeuropa auf Einrumpf-Segelyacht (SY Logoff - Einzelbau Stahl/Holz 47.5 ft),

am besten geeignet für Mitsegler von 18 bis 80 Jahren, auch für Anfänger, Törn zu folgendem Termin:

MaiSa, 18.05.2019 - Mi, 29.05.2019 (12 Tage) ab London, an Hamburg, (+) Plätze frei 1550 €
Mitsegeln und Kojencharter: Themse runter, Elbe rauf: London - Hamburg Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Themse runter, Elbe rauf: London - Hamburg Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Themse runter, Elbe rauf: London - Hamburg Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Themse runter, Elbe rauf: London - Hamburg Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Themse runter, Elbe rauf: London - Hamburg Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Themse runter, Elbe rauf: London - Hamburg Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Themse runter, Elbe rauf: London - Hamburg Bild 1

Zwei tolle Weltstädte, zwei spannende Flüsse und dazwischen viele seglerische Highlights

Dieser Frühjahrstörn bietet eine gute Gelegenheit den Ärmelkanal kennenzulernen und Erfahrungen in einem Gezeitenrevier zu sammeln. Eine Reise, die zwei große Seestädte verbindet die beide nicht direkt am Meer liegen. Die Themse runterzusegeln an der Skyline Londons entlang, nicht ohne vorher eine Runde vor der Tower Bridge zu drehen, das hat schon besondere Klasse. Gleiches gilt für die Elbe: Den Strom hinauf, immer auf Tuchfühlung mit den großen Pötten bis vor das neue Wahrzeichen Hamburgs, die Elphi.

Dazwischen bieten sich unendlich viele Möglichkeiten: Warum nicht durchs Ijsselmeer mit einem Abstecher nach Amsterdam? Warum nicht nach Zeebrügge/Brügge mit einem Besuch der Weltkulturerbestadt? Warum nicht die schönen Nordseeinseln Borkum und Helgoland anlaufen? Warum nicht die englische Ostküste erkunden?

Die Route wird nach den navigatorischen Erfordernissen und den Wünschen der Crew festgelegt. Der Törn bietet auf kleinem Raum alle Herausforderungen, die das Seglerherz höher schlagen lassen:

- Schleusen
- Begegnungen mit der Großschifffahrt
- das Queren von Verkehrstrennungsgebieten
- Nachtfahrten
- Tidenhub und Strom

Vielleicht wird auch der ein oder andere Starkwindtag mit dabei sein. Das gehört in diesem Revier einfach dazu. Viele Möglichkeiten, viel Abwechslung, viel Segelsport!

Eintrag #047587, gültig bis 17.05.2019 (veröffentlicht am 25.11.2018)

Vollansicht & KontaktAuf die MerklisteVollansicht enthält Link zur Homepage des Inserenten

zum Seitenanfang

Schottland - Orkneys - Faröer - Island

Mitsegeln im Revier Atlantik: Westeuropa auf Einrumpf-Segelyacht (SY Logoff - Einzelbau Stahl/Holz 47.5 ft),

am besten geeignet für Mitsegler von 16 bis 80 Jahren, Vorkenntnisse erwünscht, Törn zu folgendem Termin:

JunSo, 16.06.2019 - Do, 04.07.2019 (19 Tage) ab Edinburgh, an Reykjavik, (+) Plätze frei 2450 €
Mitsegeln und Kojencharter: Schottland - Orkneys - Faröer - Island Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Schottland - Orkneys - Faröer - Island Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Schottland - Orkneys - Faröer - Island Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Schottland - Orkneys - Faröer - Island Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Schottland - Orkneys - Faröer - Island Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Schottland - Orkneys - Faröer - Island Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Schottland - Orkneys - Faröer - Island Bild 1

Island ist natürlich ein Ziel, das alleine schon viele Segler- und Seglerinnenherzen höher schlagen läßt. Aber mit den Abstechern zu den schottischen Orkneys und den auf Ihre Eigenständigkeit bedachten Färöer Inseln steuern wir auf dieser Meerestour weitere Sehnsuchtsorte an, die nicht minder reizvoll sind.

Wahrscheinlich wird die Zeit nicht reichen, um mit dem isländischen Idiom Freundschaft zu schließen, aber auf dem knapp dreiwöchigen Törn wollen wir wieder zu den Wurzeln der Fortbewegung nur mit der Kraft des Windes zurückfinden. Und vor allem wollen wir Zeit für die Naturschönheiten und die Besonderheiten der Inseln und der Menschen haben, die wir besuchen. So soll neben der Überfahrt auch noch genug Zeit bleiben, die isländische Küste etwas zu erkunden.

Spaziergänge durch atemberaubende Landschaften, Fahrten zu besonderen Sehenswürdigkeiten, Chillen an netten Orten – schlichtweg: das Leben genießen. Was beschreibt die Essenz des Fahrtensegelns besser?

Das heißt eben nicht “Flaute. Maschine an. Wir müssen um 5 im Hafen sein!” und das heißt auch nicht wider besseres Wissen bei Sturm auszulaufen, nur weil der viel zu dicht gepackte Reiseplan es so vorsieht. Es kommt wie es kommt und wie es die Wikinger vor fast 2.000 Jahren bei der Besiedelung Islands auch nehmen mussten. Wir haben im Gegensatz zu diesen den Vorteil, auf moderne Wetterinformationsdienste und neueste navigatorische Erkenntnisse zurückgreifen zu können.

Der Törn wird auf unserer SY Logoff gefahren, die für solch eine Reise bestens ausgestattet ist: www.freisegler.de/schiff/sy-logoff/.

Die ausgewiesenen Kosten verstehen sich inkl. Hafengebühren, Treibstoff, Gas, Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung. Lediglich die Lebensmitteleinkäufe werden auf die Törnteilnehmer inkl. Skipper umgelegt.

Merkmal: Crewed Charter

Eintrag #047488, gültig bis 15.06.2019 (veröffentlicht am 22.11.2018, zuletzt aktualisiert am 29.11.2018)

Vollansicht & KontaktAuf die MerklisteVollansicht enthält Link zur Homepage des Inserenten

zum Seitenanfang

Island - Schottland - Irland

Mitsegeln im Revier Atlantik: Westeuropa auf Einrumpf-Segelyacht (SY Logoff - Einzelbau Stahl/Holz 47.5 ft),

am besten geeignet für Mitsegler von 16 bis 80 Jahren, Vorkenntnisse erwünscht, Törn zu folgendem Termin:

JulFr, 05.07.2019 - Di, 23.07.2019 (19 Tage) ab Reykjavik, an Dublin, (+) Plätze frei 2450 €
Mitsegeln und Kojencharter: Island - Schottland - Irland Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Island - Schottland - Irland Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Island - Schottland - Irland Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Island - Schottland - Irland Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Island - Schottland - Irland Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Island - Schottland - Irland Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Island - Schottland - Irland Bild 1

Auch beim zweiten Teil unserer Islandreise werden wir zuerst Reykjavik und Umgebung, die isländische Südwest-Küste und die vorgelagerten Westmännerinseln erkunden.

Dann geht es etwa 430 Seemeilen zu den Färöern, von wo aus wir dann nach 210 Seemeilen auf die Nordspitze der äußeren Hebriden stoßen. Sowohl die äußeren, als auch die inneren Hebriden bieten so viele Möglichkeiten, dass dieses Revier alleine für viele Törns gut ist und wir die Qual der Wahl haben werden. Für manch einen wird sich die bevorzugte Route nicht zuletzt nach dem favorisierten Single Malt richten. Wenn das Wetter passt, machen wir einen Abstecher nach St. Kilda, bekannt aus dem schönen Taschenatlas der abgelegenen Inseln.

Von Schottland auf dem Weg nach Dublin bietet sich nach dem Queren des Mull of Kintyre (wer kennt nicht den Song der Wings) noch ein Abstecher nach Nordirland an, wo Belfast mit seinem supermodernen Titanic-Museum lockt.

Der Törn von Reykjavik nach Dublin bietet neben den seglerischen Highlights viele kleine und große Abenteuer, so dass die Zeit im Flug vergeht, wie wir immer wieder feststellen müssen.

Wanderungen durch atemberaubende Landschaften, Fahrten zu besonderen Sehenswürdigkeiten, Chillen an netten Orten – schlichtweg: das Leben genießen.

Das heißt aber eben nicht “Flaute. Maschine an, wir müssen dringend zum Hafen!” und das heißt auch nicht, wider besseres Wissen bei Sturm auszulaufen, nur weil das Boot beim Vercharterer pünktlich abgegeben werden muss.

Der Törn wird auf unserer SY Logoff gefahren, die für solch eine Reise bestens ausgestattet ist: www.freisegler.de/schiff/sy-logoff/.

Die ausgewiesenen Kosten verstehen sich inkl. Hafengebühren, Treibstoff, Gas, Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung. Lediglich die Lebensmitteleinkäufe werden auf die Törnteilnehmer inkl. Skipper umgelegt.

Merkmal: Crewed Charter

Eintrag #047486, gültig bis 04.07.2019 (veröffentlicht am 22.11.2018, zuletzt aktualisiert am 29.11.2018)

Vollansicht & KontaktAuf die MerklisteVollansicht enthält Link zur Homepage des Inserenten

zum Seitenanfang

Rolex Fastnet Race 2019

Mitsegeln im Revier Atlantik: Westeuropa auf Einrumpf-Segelyacht (SY Logoff - Einzelbau Stahl/Holz 47.5 ft),

am besten geeignet für Mitsegler von 18 bis 80 Jahren, Vorkenntnisse erwünscht, Törn zu folgendem Termin:

JulMi, 31.07.2019 - Sa, 10.08.2019 (11 Tage) ab/an Portsmouth, (+) Plätze frei 2600 €
Mitsegeln und Kojencharter: Rolex Fastnet Race 2019 Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Rolex Fastnet Race 2019 Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Rolex Fastnet Race 2019 Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Rolex Fastnet Race 2019 Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Rolex Fastnet Race 2019 Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Rolex Fastnet Race 2019 Bild 1

Das legendäre Fastnet Race, seit 1925 im Zweijahresrythmus ausgetragen, ist für Segler was ein 8.000er für einen passionierten Bergsteiger ist: Eine unbeschreibliche Erfahrung!

Er ist nur ein steiler, karger, einsamer Felsen mit einem schlanken, weißen Leuchtturm drauf. Und doch ist der Fastnet Rock vor der irischen Südküste in der Seglerwelt ein absoluter Mythos. Die kleine Felseninsel ist nämlich Namensgeber und zugleich die einzige Wendemarke im wohl legendärsten Hochseerennen auf der gesamten Nordhalbkugel.

Für das vom Royal Ocean Racing Club (RORC) veranstaltete Rennen braucht es ein speziell ausgerüstetes und nach IRC vermessenes Boot. Die Anforderungen sind sehr hoch und streng, musste man doch nach dem Fastnet Race 1979 auf eine der größten Katastrophen des weltweiten Yachtsports reagieren. Auch für die Qualifikation der Crew gibt es ein klares Reglement.

Mit unserer SY Logoff haben wir ein bestens ausgestattetes und von den RORC-/Nordseewoche-Inspektoren abgenommenes Boot zur Verfügung.

Im ausgewiesenen Preis inklusive sind: Melde- und Hafengebühren, Treibstoff, Gas, Bettwäsche, Handtücher, Endreinigung. Lediglich die Kosten für die Verpflegung werden auf die Crew inkl. Skipper umgelegt.

Weitere Infos unter: https://www.freisegler.de/leinen-los/regatten/mitsegeln-rolex-fastnet-race-2019/

Merkmal: Crewed Charter

Eintrag #046834, gültig bis 30.07.2019 (veröffentlicht am 16.10.2018, zuletzt aktualisiert am 29.11.2018)

Vollansicht & KontaktAuf die MerklisteVollansicht enthält Link zur Homepage des Inserenten

zum Seitenanfang

Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (I)

Mitsegeln im Revier Atlantik: Westeuropa auf Einrumpf-Segelyacht (SY Logoff - Einzelbau Stahl/Holz 47.5 ft),

am besten geeignet für Mitsegler von 18 bis 80 Jahren, auch für Anfänger, Törn zu folgendem Termin:

SepSo, 08.09.2019 - Sa, 21.09.2019 (14 Tage) ab Brest, an La Rochelle, (+) Plätze frei 1800 €
Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (I) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (I) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (I) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (I) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (I) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (I) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (I) Bild 1

Die Bestseller von Jean-Luc Bannalec um Kommissar Dupin vom Kommissariat in Concarneau haben einen wahren Bretagne-Boom ausgelöst. Auf dieser Segelreise wollen wir die wichtigsten Schauplätze der Reihe besuchen. Kommissar Dupin mit dem Boot folgen? Eigentlich ein Widerspruch! Kennern der Reihe ist wohlbekannt: Kommissar George Dupin, der Pariser, liebt zwar das Meer, läßt sich aber nur sehr widerwillig auf Bootsfahrten ein. Doch wer an der bretonischen Küste lebt, kann dem Meer nicht entkommen und der Autor schickt seinen Dupin deshalb immer wieder zu Schauplätzen, die nur über die See erreichbar sind.

Ralf Paschold, Autor des liebevoll recherchierten Törnführers Süd-Bretagne, hat uns noch mit vielen schönen Insider-Tipps versorgt. Als kleines Dankeschön an Ralf ist bei jeder Törnbuchung ein von ihm handsigniertes Exemplar des Törnführers inklusive. So kann man sich zu Hause schon richtig vorfreuen.

Doch auch wer die Bücher noch nicht kennt, wird an dem Törn seine Freude haben. Neben den Schauplätzen auf dem Festland gibt es Inselhopping par excellence: Île de Sein, Glénan-Inseln, Île de Groix, Belle-Île, Île d’Yeu, Île de Ré, Île-d’Aix usw. Ebenfalls ein unvergessliches Erlebnis ist eine rasante Stromfahrt im Golfe du Morbihan.

Der Törn startet Marinehafen Brest und endet, außerhalb des Dupin-Gebiets, in La Rochelle. Beide Städte sind von Deutschland aus sehr gut mit dem TGV erreichbar, wobei die Bahnhöfe sich in Laufdistanz zum Hafen befinden.

Auf unserer Homepage wir ein paar literarische Kostproben zu Jean-Luc Bannalec und seinem Commissaire zusammengestellt (alle Bücher gibt es während des Törns auch an Bord der Logoff).

Hafengebühren, Treibstoff, Gas, Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung sind im Kojenpreis enthalten. Proviant und Verpflegung werden auf die Crew inkl. Skipper umgelegt.

Eintrag #047582, gültig bis 07.09.2019 (veröffentlicht am 25.11.2018, zuletzt aktualisiert am 26.11.2018)

Vollansicht & KontaktAuf die MerklisteVollansicht enthält Link zur Homepage des Inserenten

zum Seitenanfang

Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (II)

Mitsegeln im Revier Atlantik: Westeuropa auf Einrumpf-Segelyacht (SY Logoff - Einzelbau Stahl/Holz 47.5 ft),

am besten geeignet für Mitsegler von 18 bis 80 Jahren, auch für Anfänger, Törn zu folgendem Termin:

SepSo, 22.09.2019 - Sa, 05.10.2019 (14 Tage) ab La Rochelle, an Brest, (+) Plätze frei 1800 €
Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (II) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (II) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (II) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (II) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (II) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (II) Bild 1Mitsegeln und Kojencharter: Süd-Bretagne: Die besonderen Orte des Kommissar Dupin (II) Bild 1

Die Bestseller von Jean-Luc Bannalec um Kommissar Dupin vom Kommissariat in Concarneau haben einen wahren Bretagne-Boom ausgelöst. Auf dieser Segelreise wollen wir die wichtigsten Schauplätze der Reihe besuchen. Kommissar Dupin mit dem Boot folgen? Eigentlich ein Widerspruch! Kennern der Reihe ist wohlbekannt: Kommissar George Dupin, der Pariser, liebt zwar das Meer, läßt sich aber nur sehr widerwillig auf Bootsfahrten ein. Doch wer an der bretonischen Küste lebt, kann dem Meer nicht entkommen und der Autor schickt seinen Dupin deshalb immer wieder zu Schauplätzen, die nur über die See erreichbar sind.

Ralf Paschold, Autor des liebevoll recherchierten Törnführers Süd-Bretagne, hat uns noch mit vielen schönen Insider-Tipps versorgt. Als kleines Dankeschön an Ralf ist bei jeder Törnbuchung ein von ihm handsigniertes Exemplar des Törnführers inklusive. So kann man sich zu Hause schon richtig vorfreuen.

Doch auch wer die Bücher noch nicht kennt, wird an dem Törn seine Freude haben. Neben den Schauplätzen auf dem Festland gibt es Inselhopping par excellence: Île de Sein, Glénan-Inseln, Île de Groix, Belle-Île, Île d’Yeu, Île de Ré, Île-d’Aix usw. Ebenfalls ein unvergessliches Erlebnis ist eine rasante Stromfahrt im Golfe du Morbihan.

Der Törn startet, außerhalb des Dupin-Gebiets, in La Rochelle und endet im Marinehafen Brest. Beide Städte sind von Deutschland aus sehr gut mit dem TGV erreichbar, wobei die Bahnhöfe sich in Laufdistanz zum Hafen befinden.

Auf unserer Homepage wir ein paar literarische Kostproben zu Jean-Luc Bannalec und seinem Commissaire zusammengestellt (alle Bücher gibt es während des Törns auch an Bord der Logoff).

Hafengebühren, Treibstoff, Gas, Bettwäsche, Handtücher und Endreinigung sind im Kojenpreis enthalten. Proviant und Verpflegung werden auf die Crew inkl. Skipper umgelegt.

Eintrag #047584, gültig bis 21.09.2019 (veröffentlicht am 25.11.2018)

Vollansicht & KontaktAuf die MerklisteVollansicht enthält Link zur Homepage des Inserenten

zum Seitenanfang

HandGegenKoje.de  |  Nutzungsbedingungen und AGB  |  Grundsätze für Bewertungen  |  Impressum und Haftungsausschluss  |  Hinweise zum Datenschutz