Grundsätze für Bewertungen auf HandGegenKoje.de

Grundsätze für Bewertungen

Jeder Nutzer von HandGegenKoje.de kann Inserenten von Kojenangeboten oder Kojengesuchen ohne vorherige Registrierung bewerten. Im Folgenden wird erklärt, warum es Bewertungen gibt, woraus eine Bewertung besteht, wie Sie als Interessent mit den Bewertungen eines Inserenten umgehen sollten, was Sie selbst beim Abgeben einer Bewertung beachten müssen und wie bei Unstimmigkeiten über Bewertungen verfahren wird.

Warum es Bewertungen gibt

Die Möglichkeit, Inserenten zu bewerten, besteht erst seit dem Frühjahr 2012, wobei seit dem Winter 2012 auf vorhandene Bewertungen eines Inserenten deutlicher hingewiesen wird.

In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle müssen Sie sich um Bewertungen keine zu großen Gedanken machen: Etwa wenn vor dem gemeinsamen Segeln ein persönliches Kennenlernen möglich ist oder wenn Sie sich für einen professionellen Veranstalter entscheiden, der sich lange in der Branche bewährt hat. Auch wenn Sie im Zweifel nicht besonders viel "einsetzen", etwa während eines Wochenend-Törns in einem Revier vor Ihrer Haustür, sind Bewertungen für Sie vielleicht nicht interessant. In manchen Fällen geht es aber darum, ein teures Flugticket zu kaufen, um auf einer abgelegenen Insel eine Ihnen bisher unbekannte Person zu treffen, ohne die Sie von der Insel im Zweifelsfall nicht so einfach wieder runter kommen. Solche Verabredungen werden auf HandGegenKoje.de regelmäßig getroffen und hinterher hat es dabei nur äußerst selten Beschwerden gegeben. Im Mittelpunkt der Beschwerden standen dabei jedoch wiederholt dieselben Akteure. Tatsächlich sind es diese wenigen, notorischen "schwarzen Schafe", denen HandGegenKoje.de kein Forum bieten will und die zur Einführung der Bewertungen geführt haben. Zwar kann damit keine perfekte Sicherheit vor unerfreulichen Überraschungen gewährleistet werden; aber zumindest wird es den "gewohnheitsmäßigen Problemfällen" sehr viel schwerer gemacht. Darüber hinaus sollen Bewertungen generell zu einem besseren Informationsstand der Interessenten beitragen, so dass es wahrscheinlicher wird, dass am Ende die "richtigen" Leute miteinander segeln gehen.

Wenn Sie vor einem gemeinsamen Törn bei einem Bierchen oder Glas Wein herausfinden können, ob die Crew jedenfalls an Land zusammen passt – umso besser. Manchmal ist das aber nicht möglich, und in solchen Fällen sollen Bewertungen zumindest eine Entscheidungshilfe sein.

Woraus eine Bewertung besteht

Eine Bewertung beinhaltet im Kern einen ausführlichen Kommentar und eine Anzahl von Sternen (mindestens ein Stern, maximal fünf Sterne), mit denen der Verfasser der Bewertung seinen Gesamteindruck zusammenfasst. Zusätzlich enthält eine Bewertung eine kurze Überschrift sowie grobe Angaben zu dem Törn, auf den sie sich bezieht (ungefährer Törnzeitraum und Seegebiet bzw. Strecke). Angezeigt werden bei jeder Bewertung auch das Datum, an dem die Bewertung abgegeben wurde und – falls der Verfasser der Bewertung einen Benutzernamen auf HandGegenKoje.de angelegt hat – der Benutzername des Verfassers.

Ergänzend kann am Ende einer Bewertung eine kurze Stellungnahme des bewerteten Inserenten angezeigt werden. Jeder Inserent hat die Möglichkeit, zu Bewertungen, die über ihn veröffentlicht wurden, abschließend Stellung zu nehmen. Diese Stellungnahmen sind vor allem für Fälle gedacht, in denen sich Inserenten unzutreffend bewertet fühlen, und werden eher die Ausnahme sein.

Die Bewertungen, die über einen Inserenten veröffentlicht sind, werden anhand ihrer Sterne so zusammengefasst, dass in jedem Eintrag des Inserenten der auf eine ganze Zahl aufgerundete Durchschnitt an Sternen angezeigt wird. (Bei einer Bewertung mit drei Sternen und einer Bewertung mit vier Sternen werden in den Einträgen des Inserenten demnach vier Sterne angezeigt.) Die Sterne sollen in erster Linie als Hinweis dienen, dass zu einem Inserenten überhaupt Bewertungen vorliegen. Die unterschiedliche Anzahl an Sternen soll sehr gut bewertete Inserenten belohnen, während die Aufrundung auf volle Sterne die negativen Auswirkungen nur vereinzelter, schlechterer Bewertungen begrenzen soll. Die vollständigen Bewertungen eines Inserenten werden angezeigt, wenn man die Sterne in einem seiner Einträge mit der Maus anklickt.

Wie Sie als Interessent mit Bewertungen umgehen sollten

Wenn für einen Inserenten Bewertungen vorhanden sind, erkennen Sie das an einem bis fünf Stern(en) oben rechts unter der Überschrift eines Kojenangebots oder Kojengesuchs. Die Zahl der Sterne gibt einen groben Hinweis auf die über den Inserenten veröffentlichten Bewertungen: Sie entspricht dem auf eine ganze Zahl aufgerundeten Durchschnitt an Sternen. Vor allem aber sind die Sterne als Hinweis zu verstehen, dass für einen Inserenten überhaupt Bewertungen vorliegen. Wenn Sie sich für einen entsprechend gekennzeichneten Eintrag interessieren, sollten Sie sich die kompletten Bewertungen des Inserenten ansehen und die Kommentare lesen; bei der Einschätzung eines Inserenten sollten die Kommentare gegenüber den Sternen immer im Vordergrund stehen. Die vollständigen Bewertungen werden angezeigt, wenn Sie die Sterne in einem Eintrag mit der Maus anklicken.

Bei Bewertungen nicht nur auf HandGegenKoje.de, sondern ganz allgemein müssen Sie beachten, dass weder ungerechtfertigte positive Bewertungen noch ungerechtfertigte negative Bewertungen völlig ausgeschlossen werden können. Im Extremfall können positive Bewertung reine Gefälligkeits-Bewertungen von Freunden sein; andererseits können negative Bewertungen stark übertrieben sein, wenn der Verfasser der Bewertung aus irgendwelchen Gründen enttäuscht ist. Ein sehr gutes Zeichen ist es, wenn ein Inserent schon länger auf HandGegenKoje.de aktiv ist und in dieser Zeit noch keine grob negativen Bewertungen erhalten hat – das bedeutet, dass dieser Inserent zwar bewertet werden konnte, aber eben noch nicht entsprechend bewertet wurde. Falls ein Inserent gar keine Bewertungen erhalten hat, darf ihm das nicht zum Nachteil ausgelegt werden: Naturgemäß kann jemand, der einmal im Jahr segeln geht, nicht mit vielen Bewertungen rechnen; und es gibt auch Inserenten, die aus irgendwelchen Gründen darum bitten, auch keine positiven Bewertungen für sie abzugeben. Das werden Mitsegler respektieren, sich im Zweifel aber von berechtigten negativen Bewertungen natürlich nicht abhalten lassen. Auch in der Hinsicht ist bei Inserenten, die bereits länger auf HandGegenKoje.de aktiv sind, das Fehlen von negativen Bewertungen also schon ein sehr gutes Zeichen.

Sie sollten sich nicht wundern, wenn negative Bewertungen generell eher selten sind: Das entspricht den in der Regel sehr positiven Rückmeldungen von Inserenten wie Interessenten. Die Bewertungen wurden ursprünglich ins Leben gerufen, um eine Handvoll schwarzer Schafe von der Seite zu vertreiben; und wenn diejenigen, die damit getroffen werden sollten, die Seite verlassen haben, tauchen ihre Bewertungen natürlich auch nicht mehr auf.

Von negativen Bewertungen getroffen werden können im Einzelfall jedoch auch Inserenten, die das eigentlich nicht verdient haben. Manchmal treffen unterschiedliche Erwartungen aufeinander, manchmal geht einfach etwas schief und nicht zuletzt gibt es so, wie vermutlich nicht jeder als Skipper oder Mitsegler geeignet ist, sicher auch unter den Verfassern von Bewertungen ein paar, die ihre Zeit besser anders verbringen würden. Sortieren Sie Inserenten deshalb nicht aus, nur weil sie in einer Bewertung mal nur einen oder zwei Sterne erhalten haben; lesen Sie immer die Textkommentare, die häufig auch etwas über die Verfasser der Kommentare aussagen; beachten Sie ggf. die Stellungnahme des bewerteten Inserenten und bilden Sie sich eine eigene Meinung. Womöglich ist eine negative Bewertung für Sie irrelevant, weil die darin angesprochenen Aspekte für Sie nicht wichtig sind – oder Sie empfinden sogar als positiv, was ein anderer kritisiert hat. Deshalb lesen Sie bitte immer die Kommentare.

Was Sie beim Abgeben einer Bewertung beachten müssen

Um einen Inserenten zu bewerten, müssen Sie mit ihm tatsächlich gesegelt sein oder (falls Absprachen nicht eingehalten wurden) sich wenigstens fest dazu verabredet haben. Bewertungen dienen nicht dazu, Törnvorhaben zu kommentieren oder allgemeine Ratschläge zu geben, so gut diese auch gemeint sein mögen. Beim Bewerten müssen Sie deshalb einen groben Törnzeitraum und das Seegebiet bzw. die Strecke angeben, wann und wo Sie gesegelt sind. Dies dient auch zum Schutz der Inserenten vor ungerechtfertigten negativen Bewertungen aus irgendwelchen anderen, privaten Gründen: Wenn der Inserent in einem solchen Fall darlegt, dass die Angaben nicht stimmig sind, wird die Bewertung entfernt.

Bewertungen können nicht völlig anonym abgegeben werden. Um eine Bewertung abzugeben, müssen Sie sich vorher nicht als Benutzer auf HandGegenKoje.de registrieren; Sie müssen jedoch eine gültige E-Mail-Adresse angeben und diese auch bestätigen. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht und nicht an andere Benutzer weitergegeben. Der bewertete Inserent wird allerdings aus Ihrer Bewertung und aus Ihren Angaben, wann und wo Sie gesegelt sind, in der Regel darauf schließen können, wer hinter der Bewertung steckt. Sie sollten dies nicht durch falsche Angaben zu Törnzeitraum oder Seegebiet zu verschleiern suchen.

Bei jeder Bewertung sollte der ausführliche Textkommentar deutlich im Vordergrund stehen. Interessenten können mit dem Kommentar sehr viel mehr anfangen als mit einer Anzahl von Sternen. Teilen Sie Informationen mit, die Sie selbst vor dem gemeinsamen Segeln gerne gehabt hätten. Sehr hilfreich zur Einschätzung sind auch ein paar allgemeine Informationen über Sie selbst, z.B. zu Ihren seglerischen Erfahrungen oder dazu, welche Erwartungen Sie hatten. Bleiben Sie sowohl bei Lob als auch bei Kritik immer bei der Wahrheit und nach Möglichkeit sachlich. Begründen Sie Ihre Bewertung, insbesondere, wenn Sie nur wenige Sterne vergeben. Wennbei einer negativen Bewertung nicht nachvollziehbar ist, was eigentlich kritisiert wird, und das auch auf Rückfrage nicht dargelegt wird, wird die Bewertung entfernt – von pauschalen Beschuldigungen hätte niemand etwas.

Um möglichen Auseinandersetzungen nach negativen Bewertungen vorzubeugen, sollten Sie in solchen Fällen nur objektiv überprüfbare, ggf. auch beweisbare Tatsachen behaupten. Formulieren Sie im Zweifel so, dass Sie erkennbar Ihre Meinung äußern, nicht Tatsachen behaupten. Beleidigende oder ehrverletzende Bewertungen werden entfernt, ebenso Bewertungen, die das Persönlichkeitsrecht oder die Privatsphäre verletzen. Als Verfasser einer Bewertung sind Sie selbst und alleine für den Inhalt der Bewertung verantwortlich. In besonderen Fällen kann von dem Verfasser einer Bewertung vor der Veröffentlichung ein Identitätsnachweis gefordert werden.

Bewertungen (wie auch Stellungnahmen zu Bewertungen) sollen keine Namen von Personen oder sonstige Angaben, z.B. Schiffsnamen, enthalten, durch die Personen identifizierbar wären. Entsprechende Angaben können ohne Benachrichtigung oder Hinweis durch allgemeine Begriffe (z.B. "der Skipper") so ersetzt werden, dass der Sinn der Aussagen nicht verändert wird. Ebenso können Bewertungen ggf. um offensichtlich sachfremde Äußerungen gekürzt werden. Verweise auf externe Webseiten oder die Angabe von E-Mail-Adressen sind nicht erlaubt. Für denselben Inserenten darf jeder Benutzer nur einmal eine Bewertung abgeben.

"Eigenbewertungen" durch einen Inserenten für sich selbst, auch durch Angehörige oder Mitarbeiter usw., werden nicht veröffentlicht. Versuche zu solchen Eigenbewertungen können dazu führen, dass bei zukünftigen Bewertungen für den entsprechenden Inserenten die Identität der Verfasser überprüft wird.

Wie bei Unstimmigkeiten über Bewertungen verfahren wird

Hinter HandGegenKoje.de steckt keine Maschine, sondern ein Mensch mit einem Namen und einer im Impressum veröffentlichten Adresse. Seit Einführung der Bewertungen erhält er an diese Adresse schon mal mehrseitige Briefe mit Beschwerden von Inserenten, die sich ungerechnet bewertet fühlen. Dieser Mensch teilt im Folgenden persönlich mit, wie er solche Unstimmigkeiten beurteilt:

"Ich habe allergrößte Sympathien für jeden, der um seinen guten Ruf als Inserent besorgt ist. Trotz der bekannten Schwächen eines jeden solchen Systems und trotz möglicher Ungerechtigkeiten halte ich die Möglichkeit, Inserenten zu bewerten, jedoch für unbedingt nötig. Auch wenn es zahlenmäßig sehr wenige Fälle waren, die zur Einführung der Bewertungen geführt haben, gefährdet potenziell allein die Sorge davor, vielleicht doch an eins der wenigen schwarzen Schafe zu geraten, das Prinzip von HandGegenKoje.de als solches.

Deshalb muss es eine Möglichkeit geben, über negative Erfahrungen zu berichten und zukünftige Interessenten im Ernstfall auch zu warnen. Und auch wenn nicht sehr viele Bewertungen abgegeben werden, ist die Möglichkeit dazu für viele Interessenten ein entscheidendes Kriterium, sich gerade auf HandGegenKoje.de umzusehen statt auf Seiten, die diese Möglichkeit eben nicht bieten.

Ich werde gelegentlich aufgefordert, Bewertungen zu entfernen. Ich kann negative Kommentare aber nicht aus Sympathie oder weil jemand nett fragt oder (un)dezent droht und auch nicht, weil mir selbst etwas als ungerecht oder übertrieben erscheint, einfach unterdrücken. Interessenten müssen sich darauf verlassen können, dass negative Bewertungen nicht zensiert werden, sonst wäre das ganze System hinfällig. Ich bin davon überzeugt, dass bei den negativen Bewertungen auch einige ungerechte dabei sind – aber ich war nicht mit an Bord und ich kann den Einzelfall nicht beurteilen. Und etwas möchte ich auf keinen Fall: Dass in einer Bewertung etwa vor unseriösem Gebaren gewarnt wird, dass ich auf Betreiben des Inserenten die "ungerechte" Bewertung entferne – und dass zwei Monate später der nächste Mitsegler ganz ähnliche Dinge berichtet. Schon deshalb werde ich Aufforderungen, negative Bewertungen zu entfernen, nicht nachkommen.

Ich war nie mit an Bord, wenn hinterher irgendwas berichtet wird – deshalb werde ich mich auch nicht einmischen. Jeder Inserent hat jedoch die Möglichkeit, zu erhaltenen Bewertungen abschließend selbst Stellung zu nehmen. Ich bin sehr darum bemüht, dass einzelne negative Bewertungen keine unverhältnismäßig harten Konsequenzen haben; aber ich werde solche Bewertungen nicht unterdrücken. Jeder, der mit diesem Ansinnen an mich herantritt, sollte wissen, dass er nicht der Erste ist, der das gerne hätte: Und ich behandele ihn nicht anders oder schlechter als alle anderen Inserenten."

Solange eine Bewertung die im vorhergehenden Punkt genannten Kriterien erfüllt ("Was Sie beim Abgeben einer Bewertung beachten müssen"), sind drei Fälle denkbar, in denen Sie entfernt werden würde: Wenn die Bewertung das Recht auf Intimsphäre oder sonstige Rechte einer Person verletzt; wenn ein Inserent glaubhaft macht, dass Tatsachenbehauptungen in der Bewertung objektiv nicht wahr sein können; oder wenn der Verfasser der Bewertung auf Rückfragen dazu nicht reagiert oder für Rückfragen nicht erreichbar ist. Ansonsten könnte höchstens der Verfasser der Bewertung selbst erklären, dass er sie aus inhaltlichen Gründen zurückziehen möchte.

Mit Kenntnis der Grundsätze für Bewertungen können Sie jetzt eine Bewertung abgeben.

HandGegenKoje.de  |  Nutzungsbedingungen und AGB  |  Grundsätze für Bewertungen  |  Impressum und Haftungsausschluss  |  Hinweise zum Datenschutz